binnenfahrgastschiffe.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen
Forum   Impressum

Heimathafen

229 Bilder
<<  vorherige Seite  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>
Weitere Fotos:  STADT KOBLENZ  (1958)- Das Mittelschiff auf Steuerbord
Weitere Fotos: "STADT KOBLENZ" (1958)- Das Mittelschiff auf Steuerbord
Thomas Albert

Weitere Fotos:  STADT KOBLENZ  (1958)- Heckansicht, seitlich von Steuerbord
Weitere Fotos: "STADT KOBLENZ" (1958)- Heckansicht, seitlich von Steuerbord
Thomas Albert

Weitere Fotos:  STADT KOBLENZ  (1958)- Steuerbordseite schräg von achtern
Weitere Fotos: "STADT KOBLENZ" (1958)- Steuerbordseite schräg von achtern
Thomas Albert

Weitere Fotos:  POSEIDON  (1960) - Heckansicht
Weitere Fotos: "POSEIDON" (1960) - Heckansicht
Thomas Albert

Name:  LA PALOMA  / Baujahr: 1992 / Bauwerft: Lux-Werft in Niederkassel-Mondorf (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 40,40 m / Breite: 9,60 m / Tiefgang: 1,40 m (leer) / 400 Passagiere / Antrieb: 2 x MAN-Diesel mit je 400 PS auf 2 Schottel-Ruder-Propeller SRP 110 (ex 2 x 303 PS auf 2 SRP 100) / Eigner~Betreiber: Marksburgschiffahrt Vomfell (Ulrike Vomfell) in Koblenz / Heimathafen: Koblenz (Liegeort Spay) / Fahrtgebiet: Rhein / Schiffs- oder Registriernummer: ? / Bemerkung:
Name: "LA PALOMA" / Baujahr: 1992 / Bauwerft: Lux-Werft in Niederkassel-Mondorf (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 40,40 m / Breite: 9,60 m / Tiefgang: 1,40 m (leer) / 400 Passagiere / Antrieb: 2 x MAN-Diesel mit je 400 PS auf 2 Schottel-Ruder-Propeller SRP 110 (ex 2 x 303 PS auf 2 SRP 100) / Eigner~Betreiber: Marksburgschiffahrt Vomfell (Ulrike Vomfell) in Koblenz / Heimathafen: Koblenz (Liegeort Spay) / Fahrtgebiet: Rhein / Schiffs- oder Registriernummer: ? / Bemerkung:
Thomas Albert

Name:  MARKSBURG  , ex  UNDINE  - 1972 / Baujahr: 1967 / Bauwerft: Lux-Werft in Niederkassel-Mondorf (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 32,50 m / Breite: 6,00 m / Tiefgang: 1,30 m / 250 Passagiere / Antrieb: 2 x MAN-Diesel mit je 280 PS auf 2 Schottel-Ruder-Propeller SRP 100 / Eigner~Betreiber: Marksburgschiffahrt Vomfell (Wolfgang Vomfell) in Spay (ex Botsch in Cochem, 1967-1972) / Heimathafen: Spay / Fahrtgebiet: Rhein / Schiffs- oder Registriernummer: ? / Bemerkung: Mehrere Umbauten > 1980 um 7 Meter verlängert, 1984 neue Antriebsmotoren, 1988 Dach auf Oberdeck, 1995 und 2008 weitere Modernisierung.
Name: "MARKSBURG" , ex "UNDINE" - 1972 / Baujahr: 1967 / Bauwerft: Lux-Werft in Niederkassel-Mondorf (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 32,50 m / Breite: 6,00 m / Tiefgang: 1,30 m / 250 Passagiere / Antrieb: 2 x MAN-Diesel mit je 280 PS auf 2 Schottel-Ruder-Propeller SRP 100 / Eigner~Betreiber: Marksburgschiffahrt Vomfell (Wolfgang Vomfell) in Spay (ex Botsch in Cochem, 1967-1972) / Heimathafen: Spay / Fahrtgebiet: Rhein / Schiffs- oder Registriernummer: ? / Bemerkung: Mehrere Umbauten > 1980 um 7 Meter verlängert, 1984 neue Antriebsmotoren, 1988 Dach auf Oberdeck, 1995 und 2008 weitere Modernisierung.
Thomas Albert

Name:  ST. GOTTHARD  / Baujahr: 1896-1897 / Bauwerft: Gebrüder Sulzer in Winterthur (Schweiz) / Flagge: Schweiz / Länge: 53,00 m / Breite: 6,00 m - 12,55 m über Radkasten / Tiefgang: 1,25 m (leer) , 1,45 m (beladen) / 450 Passagiere (ab 1931 700 Passagiere) / Antrieb: Schrägliegende 2-Zyl.-Nassdampf-Verbundmaschine der Firma Sulzer mit 500 PSi / Eigner~Betreiber: Schweizerische Bundesbahnen (1902 bis 1943), ex Schweizerische Nordostbahn-Gesellschaft in Zürich (1897 bis 1902) / Heimathafen: Romanshorn / Fahrtgebiet: Bodensee / Schiffs- oder Registriernummer: ? / Bemerkung: Es war das letzte von der Schweizerischen Nordostbahn-Gesellschaft in Auftrag gegebene Schiff. Am 26.12.1898 vor der Werft in Romanshorn gestrandet, nach Bergung wieder in Fahrt. 1943 außer Dienst gestellt und bis Oktober 1944 in Romanshorn abgewrackt.
Name: "ST. GOTTHARD" / Baujahr: 1896-1897 / Bauwerft: Gebrüder Sulzer in Winterthur (Schweiz) / Flagge: Schweiz / Länge: 53,00 m / Breite: 6,00 m - 12,55 m über Radkasten / Tiefgang: 1,25 m (leer) , 1,45 m (beladen) / 450 Passagiere (ab 1931 700 Passagiere) / Antrieb: Schrägliegende 2-Zyl.-Nassdampf-Verbundmaschine der Firma Sulzer mit 500 PSi / Eigner~Betreiber: Schweizerische Bundesbahnen (1902 bis 1943), ex Schweizerische Nordostbahn-Gesellschaft in Zürich (1897 bis 1902) / Heimathafen: Romanshorn / Fahrtgebiet: Bodensee / Schiffs- oder Registriernummer: ? / Bemerkung: Es war das letzte von der Schweizerischen Nordostbahn-Gesellschaft in Auftrag gegebene Schiff. Am 26.12.1898 vor der Werft in Romanshorn gestrandet, nach Bergung wieder in Fahrt. 1943 außer Dienst gestellt und bis Oktober 1944 in Romanshorn abgewrackt.
Thomas Albert

Name:  RHEINMÜNSTER  , ex  STADT KEHL  - 200?, ex  CIGONIE  -1994, ex  GLÜCK AUF  -1987 / Baujahr: 1928 / Bauwerft: Hilgerswerft in Rheinbrohl (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 27,27 m / Breite: 5,00 m / Tiefgang: 1,20 m / 200 Passagiere / Antrieb: 150 PS / Eigner~Betreiber: Karl-Heinz Hermann ~ Personenschifffahrt Hermann , ex Kehler Personenschiffahrt bis ? / Heimathafen: Greffern (Kehl bis 200?) / Fahrtgebiet: Rhein / Schiffs- oder Registriernummer: ? / Bemerkung: 1960 in Neckarstein umgebaut > verlängert und verbreitert. 1994 bei Karcher in Freistett umgebaut und modernisiert.
Name: "RHEINMÜNSTER" , ex "STADT KEHL" - 200?, ex "CIGONIE" -1994, ex "GLÜCK AUF" -1987 / Baujahr: 1928 / Bauwerft: Hilgerswerft in Rheinbrohl (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 27,27 m / Breite: 5,00 m / Tiefgang: 1,20 m / 200 Passagiere / Antrieb: 150 PS / Eigner~Betreiber: Karl-Heinz Hermann ~ Personenschifffahrt Hermann , ex Kehler Personenschiffahrt bis ? / Heimathafen: Greffern (Kehl bis 200?) / Fahrtgebiet: Rhein / Schiffs- oder Registriernummer: ? / Bemerkung: 1960 in Neckarstein umgebaut > verlängert und verbreitert. 1994 bei Karcher in Freistett umgebaut und modernisiert.
Thomas Albert

Name:  TYRS  - Name:  TYR¦ , ex  LIPNO  / Baujahr: 1958 / Bauwerft: ? in Prag (Tschechien) / Flagge: Tschechien / Länge: 58,30 m / Breite: 9,14 m / Tiefgang: 0,90 m / 290 Passagiere / Antrieb: Skoda 6-Zyl.-Viertakt-Diesel mit 475 PS bei 350 UpM / Eigner~Betreiber: Lodní společnost Bohemia s.r.o. in Prag (Praha), ex ČSPLO / Heimathafen: Praha (Prag) / Fahrtgebiet: Moldau und Elbe / Schiffs- oder Registriernummer: LSB 32102102 / Bemerkung: Unter den Namen  LIPNO  war das Schiff als Heckradschlepper lange auf der Elbe im Einsatz.
Name: "TYRS" - Name: "TYR¦", ex "LIPNO" / Baujahr: 1958 / Bauwerft: ? in Prag (Tschechien) / Flagge: Tschechien / Länge: 58,30 m / Breite: 9,14 m / Tiefgang: 0,90 m / 290 Passagiere / Antrieb: Skoda 6-Zyl.-Viertakt-Diesel mit 475 PS bei 350 UpM / Eigner~Betreiber: Lodní společnost Bohemia s.r.o. in Prag (Praha), ex ČSPLO / Heimathafen: Praha (Prag) / Fahrtgebiet: Moldau und Elbe / Schiffs- oder Registriernummer: LSB 32102102 / Bemerkung: Unter den Namen "LIPNO" war das Schiff als Heckradschlepper lange auf der Elbe im Einsatz.
Thomas Albert

Name:  SACHSENWALD  , ex  IDA-ERNA  -1914 / Baujahr: 1913-1914 / Bauwerft: Gebr. Wiemann in Brandenburg a.d.Havel (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 30,38 m (25,40 m bis 2004) / Breite: 5,50 m / Tiefgang: 1,00 m (1,34 m vor der Verlängerung) / 60 Passagiere / Antrieb: Dampfmaschine (Dreifachexpansionsmaschine mit 175 PS) / Eigner ~ Betreiber: Bernd Frenzel (seit 1980) ~ Personenschiffahrt-Oberelbe in Pirna (von 1995 bis 2000 an die Haveldampfschifffahrt Potsdam vermietet) / Heimathafen: Pirna (Berlin bis 1980) / Fahrtgebiet: Elbe (zeitweise Havel) / Schiffs- oder Registriernummer: 5801670 (ex D 2-623, ex 1-242) / Bemerkung: Als Schleppschiff bis 1972 im Einsatz, danach stillgelegt. Vom jetzigen Eigner 1980 im schrottreifen Zustand erworben. Seit 1985 Status eines technischen Denkmals. Als Fahrgastschiff im Einsatz seit 1991. 2004 bei der Schiffwerft Laubegast in Dresden um 5 Meter verlängert, dadurch 30 cm weniger Tiefgang.
Name: "SACHSENWALD" , ex "IDA-ERNA" -1914 / Baujahr: 1913-1914 / Bauwerft: Gebr. Wiemann in Brandenburg a.d.Havel (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 30,38 m (25,40 m bis 2004) / Breite: 5,50 m / Tiefgang: 1,00 m (1,34 m vor der Verlängerung) / 60 Passagiere / Antrieb: Dampfmaschine (Dreifachexpansionsmaschine mit 175 PS) / Eigner ~ Betreiber: Bernd Frenzel (seit 1980) ~ Personenschiffahrt-Oberelbe in Pirna (von 1995 bis 2000 an die Haveldampfschifffahrt Potsdam vermietet) / Heimathafen: Pirna (Berlin bis 1980) / Fahrtgebiet: Elbe (zeitweise Havel) / Schiffs- oder Registriernummer: 5801670 (ex D 2-623, ex 1-242) / Bemerkung: Als Schleppschiff bis 1972 im Einsatz, danach stillgelegt. Vom jetzigen Eigner 1980 im schrottreifen Zustand erworben. Seit 1985 Status eines technischen Denkmals. Als Fahrgastschiff im Einsatz seit 1991. 2004 bei der Schiffwerft Laubegast in Dresden um 5 Meter verlängert, dadurch 30 cm weniger Tiefgang.
Thomas Albert

Name:  DIESBAR  , ex  PILLNITZ  (II) -1927 / Baujahr: 1884 / Bauwerft: Schiffswerft Blasewitz in Dresden-Blasewitz (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 52,72 m / Breite: 5,07 m - 10,28 m über Radkästen / Tiefgang: 0,79 m (leer) / 170 Passagiere ab 1993 (425 ab 1966, 585 laut DSU-Register von 1951, 504 ab 1884) / Antrieb: Dampfmaschine von 1857 (oszillierende 2-Zyl.-Zwillingsmaschine mit 110 PS bei 38 UpM) / Eigner~Betreiber: Sächsische Dampfschiffahrts GmbH & Co. Conti Elbschiffahrts KG in Dresden / Heimathafen: Dresden / Fahrtgebiet: Elbe / Schiffs- oder Registriernummer: ex P-202 , ex DSU 426 , ex DSU-Paß-Nr. 3-168 / Bemerkung: 1946 bis 1949 und 1978 bis 1985 stillgelegt. Von 1985 bis 1993 schrittweiser Wiederaufbau und Rekonstruktion. Seit 1993 wieder in Fahrt. Der  DIESBAR  ist der einzige Dampfer der Sächsischen Dampfschiffahrt welcher noch mit Kohle befeuert wird.
Name: "DIESBAR" , ex "PILLNITZ" (II) -1927 / Baujahr: 1884 / Bauwerft: Schiffswerft Blasewitz in Dresden-Blasewitz (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 52,72 m / Breite: 5,07 m - 10,28 m über Radkästen / Tiefgang: 0,79 m (leer) / 170 Passagiere ab 1993 (425 ab 1966, 585 laut DSU-Register von 1951, 504 ab 1884) / Antrieb: Dampfmaschine von 1857 (oszillierende 2-Zyl.-Zwillingsmaschine mit 110 PS bei 38 UpM) / Eigner~Betreiber: Sächsische Dampfschiffahrts GmbH & Co. Conti Elbschiffahrts KG in Dresden / Heimathafen: Dresden / Fahrtgebiet: Elbe / Schiffs- oder Registriernummer: ex P-202 , ex DSU 426 , ex DSU-Paß-Nr. 3-168 / Bemerkung: 1946 bis 1949 und 1978 bis 1985 stillgelegt. Von 1985 bis 1993 schrittweiser Wiederaufbau und Rekonstruktion. Seit 1993 wieder in Fahrt. Der "DIESBAR" ist der einzige Dampfer der Sächsischen Dampfschiffahrt welcher noch mit Kohle befeuert wird.
Thomas Albert

Name:  HOHENTWIEL  / Baujahr: 1913 / Bauwerft: Escher-Wyss & Cie in Zürich (Schweiz) / Flagge: Österreich (Deutschland bis 1963) / Länge: 56,84 m / Breite: 6,52 m auf Hauptspannt - 13,00 m über Radkästen / Tiefgang: 1,36 m (leer) , 1,60 m (beladen) / 700 Passagiere (850 Pass. bis 1962, 700 Pass. bis 1934) / Antrieb: Schrägliegende 2-Zylinder Heißdampf-Verbundmaschine mit 950 PS bei 62 UpM / Eigner~Betreiber: Verein Internationales Bodensee-Schifffahrtsmuseum e.V. in Bregenz ~  Hohentwiel  Schiffahrtsgesellschaft m.b.H. in Hard (Bregenzer Segelclub bis 1984, Deutsche Bundesbahn bis 1962, Generaldirektion der Südwestdeutschen Eisenbahnen bis 1952, Deutsche Reichsbahn bis 1945, Königlich Württembergische Dampfschiffahrt bis 1919) / Heimathafen: Hard (Bregenz bis 1984, Konstanz bis 1963, Friedrichshafen bis 1960) / Fahrtgebiet: Bodensee / Schiffs- oder Registriernummer: F 963 (während der französischen Besatzung) / Bemerkung: 1933 und im Winter 1934/35 umfangreiche Umbauten bei der Bodan-Werft in Kressbronn (Deutschland). Am 01.11.1962 außer Dienst gestellt. 1964 bis 1984 Restaurant und Clubheim des Bregenzer Segelclub. Ab 1985 bei der Fußacher Werft restauriert und seit 1990 wieder in Fahrt.  Hohentwiel  ist das letzte noch erhaltene Dampfschiff auf dem Bodensee.
Name: "HOHENTWIEL" / Baujahr: 1913 / Bauwerft: Escher-Wyss & Cie in Zürich (Schweiz) / Flagge: Österreich (Deutschland bis 1963) / Länge: 56,84 m / Breite: 6,52 m auf Hauptspannt - 13,00 m über Radkästen / Tiefgang: 1,36 m (leer) , 1,60 m (beladen) / 700 Passagiere (850 Pass. bis 1962, 700 Pass. bis 1934) / Antrieb: Schrägliegende 2-Zylinder Heißdampf-Verbundmaschine mit 950 PS bei 62 UpM / Eigner~Betreiber: Verein Internationales Bodensee-Schifffahrtsmuseum e.V. in Bregenz ~ "Hohentwiel" Schiffahrtsgesellschaft m.b.H. in Hard (Bregenzer Segelclub bis 1984, Deutsche Bundesbahn bis 1962, Generaldirektion der Südwestdeutschen Eisenbahnen bis 1952, Deutsche Reichsbahn bis 1945, Königlich Württembergische Dampfschiffahrt bis 1919) / Heimathafen: Hard (Bregenz bis 1984, Konstanz bis 1963, Friedrichshafen bis 1960) / Fahrtgebiet: Bodensee / Schiffs- oder Registriernummer: F 963 (während der französischen Besatzung) / Bemerkung: 1933 und im Winter 1934/35 umfangreiche Umbauten bei der Bodan-Werft in Kressbronn (Deutschland). Am 01.11.1962 außer Dienst gestellt. 1964 bis 1984 Restaurant und Clubheim des Bregenzer Segelclub. Ab 1985 bei der Fußacher Werft restauriert und seit 1990 wieder in Fahrt. "Hohentwiel" ist das letzte noch erhaltene Dampfschiff auf dem Bodensee.
Thomas Albert

Name:  RORSCHACH  , ex  LUDWIG  (I) -1863 / Baujahr: 1837 / Bauwerft:  W. Fairnbain in Millwall / Flagge: Deutschland (Bayern) / Länge: 36,60 m / Breite: 10,62 m über Radkästen / Tiefgang: ? / 450 Passagiere / Antrieb: Dampfmaschine mit 40 PS und Hilfsbeseglung / Eigner~Betreiber: Dampfboot AG in Lindau (ab 1864 Gebr. Helfenberger, ab 1870 Kgl. Bayrische Staatsbahnen) / Heimathafen: Lindau / Fahrtgebiet: Bodensee / Schiffs- oder Registriernummer: ? / Bemerkung: Die  LUDWIG  (I) war das erste eiserne Dampfschiff auf dem Bodensee. Am 11.03.1861 sank das Schiff bei Altenrhein, nach einer Kollision mit dem Schweizer Dampfschiff  Stadt Zürich . 1863 gehoben und danach als Frachtschiff  RORSCHACH  in Fahrt. Später erneut gesunken und abgewrackt. Die Abbildung zeigt das Schiff als  LUDWIG  (I).
Name: "RORSCHACH" , ex "LUDWIG" (I) -1863 / Baujahr: 1837 / Bauwerft: W. Fairnbain in Millwall / Flagge: Deutschland (Bayern) / Länge: 36,60 m / Breite: 10,62 m über Radkästen / Tiefgang: ? / 450 Passagiere / Antrieb: Dampfmaschine mit 40 PS und Hilfsbeseglung / Eigner~Betreiber: Dampfboot AG in Lindau (ab 1864 Gebr. Helfenberger, ab 1870 Kgl. Bayrische Staatsbahnen) / Heimathafen: Lindau / Fahrtgebiet: Bodensee / Schiffs- oder Registriernummer: ? / Bemerkung: Die "LUDWIG" (I) war das erste eiserne Dampfschiff auf dem Bodensee. Am 11.03.1861 sank das Schiff bei Altenrhein, nach einer Kollision mit dem Schweizer Dampfschiff "Stadt Zürich". 1863 gehoben und danach als Frachtschiff "RORSCHACH" in Fahrt. Später erneut gesunken und abgewrackt. Die Abbildung zeigt das Schiff als "LUDWIG" (I).
Thomas Albert

Name:  VORARLBERG  (vorgesehen war  Karl Renner ) / Baujahr: 1964 / Bauwerft:  Schiffswerft Korneuburg in Korneuburg (Österreich) - Fertigstellung bei der Fußacher Werft / Flagge: Österreich / Länge: 61,95 m / Breite: 12,05 m / Tiefgang: 1,57 m (leer) , 1,88 m (beladen) / 1000 Passagiere / Antrieb: 2 x 6-Zylinder-4-Takt Dieselmotoren mit je 748 PS (550 kW) auf Voith-Schneider-Propeller / Eigner~Betreiber: Vorarlberg Lines - Bodenseeschifffahrt (Österreichische Bundesbahnen bis 2005) / Heimathafen: Bregenz / Fahrtgebiet: Bodensee / Schiffs- oder Registriernummer: ? / Bemerkung: Bis zur Indienststellung der  SONNENKÖNIGIN  2008, war es das längste Fahrgastschiff auf dem Bodensee. Generalsanierung 1997/98.
Name: "VORARLBERG" (vorgesehen war "Karl Renner") / Baujahr: 1964 / Bauwerft: Schiffswerft Korneuburg in Korneuburg (Österreich) - Fertigstellung bei der Fußacher Werft / Flagge: Österreich / Länge: 61,95 m / Breite: 12,05 m / Tiefgang: 1,57 m (leer) , 1,88 m (beladen) / 1000 Passagiere / Antrieb: 2 x 6-Zylinder-4-Takt Dieselmotoren mit je 748 PS (550 kW) auf Voith-Schneider-Propeller / Eigner~Betreiber: Vorarlberg Lines - Bodenseeschifffahrt (Österreichische Bundesbahnen bis 2005) / Heimathafen: Bregenz / Fahrtgebiet: Bodensee / Schiffs- oder Registriernummer: ? / Bemerkung: Bis zur Indienststellung der "SONNENKÖNIGIN" 2008, war es das längste Fahrgastschiff auf dem Bodensee. Generalsanierung 1997/98.
Thomas Albert

Name:  FÖHN  / Baujahr: 1986 / Bauwerft: Bodan-Werft in Kressbronn (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 18,50 m / Breite: 5,00 m / Tiefgang: 1,10 m / 120 Passagiere / Antrieb: MAN 6 Zylinder-Turbo Diesel mit 205 kW (279 PS) bei 1800 UpM (seit 2004) / Eigner~Betreiber: Schifffahrtsbetrieb Heidegger in Überlingen / Heimathafen: Überlingen / Fahrtgebiet: Bodensee / Schiffs- oder Registriernummer: FN 1007 / Bemerkung: Die  FÖHN  ist das kleinere der beiden Schiffe des Schifffahrtsbetriebes Heidegger, wird für Sonder- und Charterfahrten eingesetzt.
Name: "FÖHN" / Baujahr: 1986 / Bauwerft: Bodan-Werft in Kressbronn (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 18,50 m / Breite: 5,00 m / Tiefgang: 1,10 m / 120 Passagiere / Antrieb: MAN 6 Zylinder-Turbo Diesel mit 205 kW (279 PS) bei 1800 UpM (seit 2004) / Eigner~Betreiber: Schifffahrtsbetrieb Heidegger in Überlingen / Heimathafen: Überlingen / Fahrtgebiet: Bodensee / Schiffs- oder Registriernummer: FN 1007 / Bemerkung: Die "FÖHN" ist das kleinere der beiden Schiffe des Schifffahrtsbetriebes Heidegger, wird für Sonder- und Charterfahrten eingesetzt.
Thomas Albert

Name:  METTNAU  / Baujahr: 1929 / Bauwerft: Bodan-Werft in Kressbronn (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 30,10 m / Breite: 5,80 m / Tiefgang: 1,07 m (leer) , 1,22 m (beladen) / 200 Passagiere / Antrieb: 6-Zyl.-MWM Diesel RH 30 SU mit 180 PS / Eigner~Betreiber: Segelschule Raschewski in Überlingen (unbekannter privater Eigner bis 1968, Deutsche Bundesbahn bis 1963, Generaldirektion der Südwestdeutschen Eisenbahnen bis 1952, Deutsche Reichsbahn bis 1945) / Heimathafen: Überlingen (ex Radolfzell - Konstanz) / Fahrtgebiet: Bodensee / Schiffs- oder Registriernummer: F 983 (während der französischen Besatzung) / Bemerkung: Seit 1963 als Fahrgastschiff außer Betrieb. Nicht mehr fahrbereit, liegendes Club- und Schulungsheim.
Name: "METTNAU" / Baujahr: 1929 / Bauwerft: Bodan-Werft in Kressbronn (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 30,10 m / Breite: 5,80 m / Tiefgang: 1,07 m (leer) , 1,22 m (beladen) / 200 Passagiere / Antrieb: 6-Zyl.-MWM Diesel RH 30 SU mit 180 PS / Eigner~Betreiber: Segelschule Raschewski in Überlingen (unbekannter privater Eigner bis 1968, Deutsche Bundesbahn bis 1963, Generaldirektion der Südwestdeutschen Eisenbahnen bis 1952, Deutsche Reichsbahn bis 1945) / Heimathafen: Überlingen (ex Radolfzell - Konstanz) / Fahrtgebiet: Bodensee / Schiffs- oder Registriernummer: F 983 (während der französischen Besatzung) / Bemerkung: Seit 1963 als Fahrgastschiff außer Betrieb. Nicht mehr fahrbereit, liegendes Club- und Schulungsheim.
Thomas Albert

Name:  GUNZO  / Baujahr: 1977 / Bauwerft: Lux-Werft in Niederkassel-Mondorf (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 24,00 m / Breite: 5,62 m / Tiefgang: 1,20 m / 250 Passagiere / Antrieb: 275 PS / Eigner~Betreiber: Hans Held ~ Schiffahrtsbetrieb Held in Überlingen (Heinz Keller in Überlingen bis 1997) / Heimathafen: Überlingen / Fahrtgebiet: Bodensee / Schiffs- oder Registriernummer: FN 1000 / Bemerkung:
Name: "GUNZO" / Baujahr: 1977 / Bauwerft: Lux-Werft in Niederkassel-Mondorf (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 24,00 m / Breite: 5,62 m / Tiefgang: 1,20 m / 250 Passagiere / Antrieb: 275 PS / Eigner~Betreiber: Hans Held ~ Schiffahrtsbetrieb Held in Überlingen (Heinz Keller in Überlingen bis 1997) / Heimathafen: Überlingen / Fahrtgebiet: Bodensee / Schiffs- oder Registriernummer: FN 1000 / Bemerkung:
Thomas Albert

Name:  LEVENTINA  ,ex  WILLI  -2008 / Baujahr: 1973 / Bauwerft: Lux-Werft in Niederkassel-Mondorf (Deutschland) / Flagge: Schweiz (Deutschland bis 2008) / Länge: 25,00 m / Breite: 6,00 m / Tiefgang: ? / 100 Passagiere / Antrieb: ? / Eigner~Betreiber: Bragtank AG in Basel (Willi Becker in Widdig bis 2008) / Heimathafen: Basel (Widdig am Rhein bis 2008) / Fahrtgebiet: Rhein / Schiffs- oder Registriernummer: 4200760 / Bemerkung: Gebaut als Restaurantschiff wurde es 1985 zum Fahrgastschiff umgebaut. Das Foto zeigt das Schiff bereits in neuer Farbgebung, aber noch ohne neuen Namen, bei der Überführungsfahrt nach Basel. Die Taufe erfolgte am 18.05.2008.
Name: "LEVENTINA" ,ex "WILLI" -2008 / Baujahr: 1973 / Bauwerft: Lux-Werft in Niederkassel-Mondorf (Deutschland) / Flagge: Schweiz (Deutschland bis 2008) / Länge: 25,00 m / Breite: 6,00 m / Tiefgang: ? / 100 Passagiere / Antrieb: ? / Eigner~Betreiber: Bragtank AG in Basel (Willi Becker in Widdig bis 2008) / Heimathafen: Basel (Widdig am Rhein bis 2008) / Fahrtgebiet: Rhein / Schiffs- oder Registriernummer: 4200760 / Bemerkung: Gebaut als Restaurantschiff wurde es 1985 zum Fahrgastschiff umgebaut. Das Foto zeigt das Schiff bereits in neuer Farbgebung, aber noch ohne neuen Namen, bei der Überführungsfahrt nach Basel. Die Taufe erfolgte am 18.05.2008.
Thomas Albert

Name:  VY¦EHRAD  (IV) (auch Name:  VYSEHRAD ) , ex  BOHEMIA  - 1992 , ex  DEVIN  (ex  DĔVIN ) - 1990 , ex  T.G.MASARYK  - 1952 , ex  KARLSTEIN  - 1945 , ex  ANTONIN ¦VEHLA  (auch  ANTONIN SVEHLA ) - 1941  > Bauname / Baujahr: 1938 (Taufe am 01.05.1938) / Bauwerft: Ustecka Lod in Ústí-Svadov nad Labem - Aussig-Schwaden an der Elbe (Tschechien) / Flagge: Tschechien / Länge: 64,00 m / Breite: 6,20 m auf Hauptspant - 10,50 m über Radkasten / Tiefgang: 0,72 m (leer) , 0,86 m (beladen) / 300 Passagiere (300 Sitzplätze, max. ?) , 882 Passagiere nach Indieststellung / Antrieb: Dampfmaschine (2-Zyl.-Verbundmaschine) mit 220 PS / Eigner~Betreiber: Prager Dampfschifffahrt Gesellschaft (Pra¸ská paroplavební společnost, PPS), ex Osobni Lodni Doprava V Praze in Praha , ex Č.P.S.L. / Heimathafen: Praha (Prag) / Fahrtgebiet: Moldau / Schiffs- oder Registriernummer: PPS-101255 / Bemerkung: Gemeinsam mit dem Schwesterschiff handelt es sich um die größten je in der ehemaligen Tschechoslowakei gebauten Raddampfer. Ursprünglich sollten die Schiffe auf der Elbe eingesetzt werden, nach Eingliederung des Sudetenlands ins Deutsche Reich wurden die Schiffe aber nach Prag verlegt. Beim Kriegsende 1945 lag das Schiff als  KARLSTEIN  in Dresden, genützt als Küchenschiff. 1961 Modernisierung bei der ČSPLO-Werft (Československa plavba labsko oderska) von Boletice. 1980 umgebaut von Kohle- auf Ölfeuerung. Ende der 80iger Jahre wegen schlechten Zustand aufgelegt. 1990 bis 1992 Name  BOHEMIA , anlässlich zum 150. Jubiläum der 1. Fahrt des Böhmischen Dampfers  BOHEMIA . 2006-2007 bei der Schiffswerft Laubegast in Dresden-Laubegast umfangreich restauriert und seitdem wieder in Prag in Fahrt. Achtung!!!!! Das Schiff darf nicht verwechselt werden mit dem Schwesterschiff  VY¦EHRAD  (III), ebenfalls Baujahr 1938, der ex  DR. EDVARD BENES  , ex  WISHERAD  (auch  WISCHERAD ) , ex  LABE  (I) , ex  DR. EDVARD BENE¦ . Dieses Schiff liegt auf der tschechischen Werft Chvaletice nad Labem (an der Elbe) und wartet auf einen neuen Eigner.
Name: "VY¦EHRAD" (IV) (auch Name: "VYSEHRAD") , ex "BOHEMIA" - 1992 , ex "DEVIN" (ex "DĔVIN") - 1990 , ex "T.G.MASARYK" - 1952 , ex "KARLSTEIN" - 1945 , ex "ANTONIN ¦VEHLA" (auch "ANTONIN SVEHLA") - 1941 > Bauname / Baujahr: 1938 (Taufe am 01.05.1938) / Bauwerft: Ustecka Lod in Ústí-Svadov nad Labem - Aussig-Schwaden an der Elbe (Tschechien) / Flagge: Tschechien / Länge: 64,00 m / Breite: 6,20 m auf Hauptspant - 10,50 m über Radkasten / Tiefgang: 0,72 m (leer) , 0,86 m (beladen) / 300 Passagiere (300 Sitzplätze, max. ?) , 882 Passagiere nach Indieststellung / Antrieb: Dampfmaschine (2-Zyl.-Verbundmaschine) mit 220 PS / Eigner~Betreiber: Prager Dampfschifffahrt Gesellschaft (Pra¸ská paroplavební společnost, PPS), ex Osobni Lodni Doprava V Praze in Praha , ex Č.P.S.L. / Heimathafen: Praha (Prag) / Fahrtgebiet: Moldau / Schiffs- oder Registriernummer: PPS-101255 / Bemerkung: Gemeinsam mit dem Schwesterschiff handelt es sich um die größten je in der ehemaligen Tschechoslowakei gebauten Raddampfer. Ursprünglich sollten die Schiffe auf der Elbe eingesetzt werden, nach Eingliederung des Sudetenlands ins Deutsche Reich wurden die Schiffe aber nach Prag verlegt. Beim Kriegsende 1945 lag das Schiff als "KARLSTEIN" in Dresden, genützt als Küchenschiff. 1961 Modernisierung bei der ČSPLO-Werft (Československa plavba labsko oderska) von Boletice. 1980 umgebaut von Kohle- auf Ölfeuerung. Ende der 80iger Jahre wegen schlechten Zustand aufgelegt. 1990 bis 1992 Name "BOHEMIA", anlässlich zum 150. Jubiläum der 1. Fahrt des Böhmischen Dampfers "BOHEMIA". 2006-2007 bei der Schiffswerft Laubegast in Dresden-Laubegast umfangreich restauriert und seitdem wieder in Prag in Fahrt. Achtung!!!!! Das Schiff darf nicht verwechselt werden mit dem Schwesterschiff "VY¦EHRAD" (III), ebenfalls Baujahr 1938, der ex "DR. EDVARD BENES" , ex "WISHERAD" (auch "WISCHERAD") , ex "LABE" (I) , ex "DR. EDVARD BENE¦". Dieses Schiff liegt auf der tschechischen Werft Chvaletice nad Labem (an der Elbe) und wartet auf einen neuen Eigner.
Thomas Albert

Name:  BREITLING  , ex  VORPOMMERN  -2003 , ex  PREUSSEN  -2000 , ex  HEIDI  -1996 , ex  BREITLING  -1990 / Baujahr: 1981 / Bauwerft: Yachtwerft in Berlin-Köpenick (Deutschland) / Flagge: Tschechien (Deutschland bis 2008) / Länge: 28,70 m / Breite: 5,10 m / Tiefgang: 0,90 m / 124 Passagiere / Antrieb: 6 VD 14,5/12-1 mit 122 PS (90 kW) / Eigner~Betreiber: ? (ex Warnow-Personenschiffahrt in Rostock bis 2007, Fahrgastschifffahrt Porschke bis 2003, Müritz-Tours Reederei GmbH & Co.KG bis 2000, ? bis 1997, VEB Weisse Flotte in Stralsund bis 1991) / Heimathafen: Praha (Prag) , ex Warnemünde bis 2008, Born bis 2003, Röbel bis 2000, ? bis 1997, Stralsund bis 1991 / Fahrtgebiet: Moldau (ex Müritz, Warnow-Ostsee) / Schiffs- oder Registriernummer: ex 2963 / Bemerkung: Im Sommer 2008 fuhr das Schiff noch mit Heimathafen Warnemünde und deutscher Flagge am Heck in Prag.
Name: "BREITLING" , ex "VORPOMMERN" -2003 , ex "PREUSSEN" -2000 , ex "HEIDI" -1996 , ex "BREITLING" -1990 / Baujahr: 1981 / Bauwerft: Yachtwerft in Berlin-Köpenick (Deutschland) / Flagge: Tschechien (Deutschland bis 2008) / Länge: 28,70 m / Breite: 5,10 m / Tiefgang: 0,90 m / 124 Passagiere / Antrieb: 6 VD 14,5/12-1 mit 122 PS (90 kW) / Eigner~Betreiber: ? (ex Warnow-Personenschiffahrt in Rostock bis 2007, Fahrgastschifffahrt Porschke bis 2003, Müritz-Tours Reederei GmbH & Co.KG bis 2000, ? bis 1997, VEB Weisse Flotte in Stralsund bis 1991) / Heimathafen: Praha (Prag) , ex Warnemünde bis 2008, Born bis 2003, Röbel bis 2000, ? bis 1997, Stralsund bis 1991 / Fahrtgebiet: Moldau (ex Müritz, Warnow-Ostsee) / Schiffs- oder Registriernummer: ex 2963 / Bemerkung: Im Sommer 2008 fuhr das Schiff noch mit Heimathafen Warnemünde und deutscher Flagge am Heck in Prag.
Thomas Albert

Name:  MONET  / Baujahr: 1999 / Bauwerft: Sambre & Meusse in Namen (Belgien) / Flagge: Frankreich / Länge: 110,00 m / Breite: 11,14 m / Tiefgang: ? / 154 Passagiere (Zugelassen für 160 Passagiere) / Antrieb: ? / Eigner~Betreiber: CroisiEurope in Strasbourg / Heimathafen: Strasbourg / Fahrtgebiet: Donau und Rhein / Schiffs- oder Registriernummer: 01822874L / Bemerkung:
Name: "MONET" / Baujahr: 1999 / Bauwerft: Sambre & Meusse in Namen (Belgien) / Flagge: Frankreich / Länge: 110,00 m / Breite: 11,14 m / Tiefgang: ? / 154 Passagiere (Zugelassen für 160 Passagiere) / Antrieb: ? / Eigner~Betreiber: CroisiEurope in Strasbourg / Heimathafen: Strasbourg / Fahrtgebiet: Donau und Rhein / Schiffs- oder Registriernummer: 01822874L / Bemerkung:
Thomas Albert

Name:  TITUS  / Baujahr: 1980 / Bauwerft: Bodan-Werft in Kressbronn (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 16,00 m / Breite: 4,00 m / Tiefgang: 0,90 m / 80 Passagiere / Antrieb: Batterieantrieb / Eigner~Betreiber: DRUBBA GmbH (Die andere Titisee-Rundfahrt - Rundfahrten Familie Drubba) in Titisee-Neustadt / Heimathafen: Titisee / Fahrtgebiet: Titisee / Schiffs- oder Registriernummer: ? / Bemerkung: Bei dem Schiff soll es sich (laut Website des Betreibers) um den Nachbau der römischen Galeere  Titus  handeln.
Name: "TITUS" / Baujahr: 1980 / Bauwerft: Bodan-Werft in Kressbronn (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 16,00 m / Breite: 4,00 m / Tiefgang: 0,90 m / 80 Passagiere / Antrieb: Batterieantrieb / Eigner~Betreiber: DRUBBA GmbH (Die andere Titisee-Rundfahrt - Rundfahrten Familie Drubba) in Titisee-Neustadt / Heimathafen: Titisee / Fahrtgebiet: Titisee / Schiffs- oder Registriernummer: ? / Bemerkung: Bei dem Schiff soll es sich (laut Website des Betreibers) um den Nachbau der römischen Galeere "Titus" handeln.
Thomas Albert

Name:  BAD SCHANDAU  / Baujahr: 1987 / Bauwerft: Yachtwerft in Berlin-Köpenick (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 32,10 m / Breite: 5,10 m / Tiefgang: 0,71 m (leer) / 96 Passagiere / Antrieb: Schiffsdiesel - 6 NVD 14/5/12-1 SRW mit 122 PS / Eigner~Betreiber: Sächsische Dampfschiffahrts GmbH & Co. Conti Elbschiffahrts KG in Dresden / Heimathafen: Dresden / Fahrtgebiet: Elbe / Schiffs- oder Registriernummer: P-177 / Bemerkung: Als Typ III-Schiff (verlängerte Variante) gehört die  BAD SCHANDAU  zur größten Serie von gebauten Binnenfahrgastschiffen.
Name: "BAD SCHANDAU" / Baujahr: 1987 / Bauwerft: Yachtwerft in Berlin-Köpenick (Deutschland) / Flagge: Deutschland / Länge: 32,10 m / Breite: 5,10 m / Tiefgang: 0,71 m (leer) / 96 Passagiere / Antrieb: Schiffsdiesel - 6 NVD 14/5/12-1 SRW mit 122 PS / Eigner~Betreiber: Sächsische Dampfschiffahrts GmbH & Co. Conti Elbschiffahrts KG in Dresden / Heimathafen: Dresden / Fahrtgebiet: Elbe / Schiffs- oder Registriernummer: P-177 / Bemerkung: Als Typ III-Schiff (verlängerte Variante) gehört die "BAD SCHANDAU" zur größten Serie von gebauten Binnenfahrgastschiffen.
Thomas Albert

GALERIE 3
<<  vorherige Seite  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste Seite  >>





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.