binnenfahrgastschiffe.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen
Forum   Impressum

Name: "PORTA BOHEMICA" , ex "STADT COCHEM" - 2006 , ex "VON HINDENBURG" - 1964 (?) / Baujahr: 1928 / Bauwerft: Schmitting-Werft in Beuel (Deutschland) / Flagge: Tschechien (Deutschland bis 2006) /

(ID 10430)



Name:  PORTA BOHEMICA  , ex  STADT COCHEM  - 2006 , ex  VON HINDENBURG  - 1964 (?) / Baujahr: 1928 / Bauwerft: Schmitting-Werft in Beuel (Deutschland) / Flagge: Tschechien (Deutschland bis 2006) / Länge: 33,00 m (29,82 m bei Indienststellung) / Breite: 5,34 m / Tiefgang: 1,20 m / 175 Passagiere (ex 250 Passagiere in Koblenz , ex 350 Passagiere bei Indienststellung) / Antrieb: 300 PS (1928: 2 x 90 PS)  / Eigner ~ Betreiber: Ivan Julák aus Ústí nad Labem , ex Rhein-Moselschifffahrt Hölzenbein GmbH in Koblenz bis 2006 , ex Mosel-Personen-Schiffahrt Karl Kolb in Briedern (Mosel) , ex Collée in Koblenz , ex ? in Neckarsteinach , ex Gebr.Fischer und Zahnleitner in Heidelberg (erste Eigner) / Heimathafen: Děčín (Decin) , ex Koblenz bis 2006 , ex Neckarsteinach , ex Heidelberg / Fahrtgebiet: Elbe (ex Rhein und Mosel bis 2006) / Schiffs- oder Registriernummer: 32201626 Ju / Bemerkung: Das Schiff lag bereits einige Jahre ohne Verwendung in Koblenz, bevor es 2006 nach Tschechien verkauft wurde. Im 2.Weltkrieg war das Schiff versenkt wurden. Nach dem Krieg wurde es gehoben und 1964 bei Schmidt in Oberwinter neu aufgebaut.

Name: "PORTA BOHEMICA" , ex "STADT COCHEM" - 2006 , ex "VON HINDENBURG" - 1964 (?) / Baujahr: 1928 / Bauwerft: Schmitting-Werft in Beuel (Deutschland) / Flagge: Tschechien (Deutschland bis 2006) / Länge: 33,00 m (29,82 m bei Indienststellung) / Breite: 5,34 m / Tiefgang: 1,20 m / 175 Passagiere (ex 250 Passagiere in Koblenz , ex 350 Passagiere bei Indienststellung) / Antrieb: 300 PS (1928: 2 x 90 PS) / Eigner ~ Betreiber: Ivan Julák aus Ústí nad Labem , ex Rhein-Moselschifffahrt Hölzenbein GmbH in Koblenz bis 2006 , ex Mosel-Personen-Schiffahrt Karl Kolb in Briedern (Mosel) , ex Collée in Koblenz , ex ? in Neckarsteinach , ex Gebr.Fischer und Zahnleitner in Heidelberg (erste Eigner) / Heimathafen: Děčín (Decin) , ex Koblenz bis 2006 , ex Neckarsteinach , ex Heidelberg / Fahrtgebiet: Elbe (ex Rhein und Mosel bis 2006) / Schiffs- oder Registriernummer: 32201626 Ju / Bemerkung: Das Schiff lag bereits einige Jahre ohne Verwendung in Koblenz, bevor es 2006 nach Tschechien verkauft wurde. Im 2.Weltkrieg war das Schiff versenkt wurden. Nach dem Krieg wurde es gehoben und 1964 bei Schmidt in Oberwinter neu aufgebaut.

Thomas Albert 12.02.2009, 1314 Aufrufe, 1 Kommentar

1 Kommentar, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Thomas Albert 12.02.2009 22:52

Literatur- und Quellenverzeichnis:

an Bord : Das Magazin für Schiffsreisen und maritime Welten (an Bord Verlags-GmbH & Co.KG, Bremen) - Heft 5/2007 Seite 70

Deutsche Binnenfahrgastschiffe : Illustriertes Schiffsregister / Dieter Schubert. Berlin : Welz, 2000 ISBN 3-933177-10-3 , Seite 52

http://www.czechtourism.com/eng/uk/docs/133premier/data/2008-05-19-0914-zabava-usti-nad-labem.html (12.02.2009)

Personenschiffahrt in deutschen Gewässern : Vollständiges Verzeichnis aller Fahrgastschiffe und -dienste / Günter Benja. Oldenburg und Hamburg : Stalling AG., 1975 , Seite 44

Name:  J.FR.BÖTTGER  , ex  FRIEDRICH ENGELS  - 1991 / Baujahr: 1963 / Bauwerft: VEB Rosslauer Schiffswerft in Roßlau (Deutschland) - Baunummer 2858 / Flagge: Deutschland / Länge: 69,91 m / Breite: 7,80 m , 13,30 m über Radkasten / Tiefgang: 0,84 m (leer) , 1,10 m (beladen) , 1,33 m (maximal) / 1019 Passagiere (in der aktiven Zeit) / Antrieb: Diesel-Elektrischer Antrieb (2 x je 125 kW-Gleichstrommotore, angetrieben von je einem oder zwei in Reihe geschalteten 75 kW-Dieselgeneratoren) / Eigner ~ Betreiber: CVJM Landesverband Sachsen ~ CVJM - Jugendschiff in Dresden , ex Weisse Flotte Dresden bis 1992 / Heimathafen: Dresden / Fahrtgebiet: Elbe / Schiffs- oder Registriernummer: ex P-247 / Bemerkung: Schwesterschiffe sind  ERNST THÄLMANN  (1961) ,  KARL MARX  (1963) und  WILHELM PIECK  (1964). Unter den Namen  J.FR.BÖTTGER  ist das Schiff nie in Fahrt gekommen. 1992-94 wurde es mit dem  KARL MARX  zu einer schwimmenden Jugendherberge umgebaut. Dabei wurden die Schaufelräder und die Antriebsanlage entfernt. Die Maschinen wurden ausgebaut und im Verkehrsmuseum Dresden ausgestellt. Nun liegt das Schiff an der Außenmole vom Neustädter Hafen in Dresden.
Name: "J.FR.BÖTTGER" , ex "FRIEDRICH ENGELS" - 1991 / Baujahr: 1963 / Bauwerft: VEB Rosslauer Schiffswerft in Roßlau (Deutschland) - Baunummer 2858 / Flagge: Deutschland / Länge: 69,91 m / Breite: 7,80 m , 13,30 m über Radkasten / Tiefgang: 0,84 m (leer) , 1,10 m (beladen) , 1,33 m (maximal) / 1019 Passagiere (in der aktiven Zeit) / Antrieb: Diesel-Elektrischer Antrieb (2 x je 125 kW-Gleichstrommotore, angetrieben von je einem oder zwei in Reihe geschalteten 75 kW-Dieselgeneratoren) / Eigner ~ Betreiber: CVJM Landesverband Sachsen ~ CVJM - Jugendschiff in Dresden , ex Weisse Flotte Dresden bis 1992 / Heimathafen: Dresden / Fahrtgebiet: Elbe / Schiffs- oder Registriernummer: ex P-247 / Bemerkung: Schwesterschiffe sind "ERNST THÄLMANN" (1961) , "KARL MARX" (1963) und "WILHELM PIECK" (1964). Unter den Namen "J.FR.BÖTTGER" ist das Schiff nie in Fahrt gekommen. 1992-94 wurde es mit dem "KARL MARX" zu einer schwimmenden Jugendherberge umgebaut. Dabei wurden die Schaufelräder und die Antriebsanlage entfernt. Die Maschinen wurden ausgebaut und im Verkehrsmuseum Dresden ausgestellt. Nun liegt das Schiff an der Außenmole vom Neustädter Hafen in Dresden.
Thomas Albert

Weitere Fotos:  POSEIDON  (1960) - Das Steuerhaus mit der neuen Schiffsnummer aus Tschechien. An der Steuerhausscheibe die Angabe zu Länge und Breite des Schiffes.
Weitere Fotos: "POSEIDON" (1960) - Das Steuerhaus mit der neuen Schiffsnummer aus Tschechien. An der Steuerhausscheibe die Angabe zu Länge und Breite des Schiffes.
Thomas Albert

Weitere Fotos:  POSEIDON  (1960) - Seitenansicht Steuerbord. Die Seitenwände und das Dach vom Oberdeck wurden in Tschechien entfernt. Eventuell war dies bereits für die Überführung durch die Kanäle notwendig? Jedenfalls hat das Schiff nun ein offenes Oberdeck.
Weitere Fotos: "POSEIDON" (1960) - Seitenansicht Steuerbord. Die Seitenwände und das Dach vom Oberdeck wurden in Tschechien entfernt. Eventuell war dies bereits für die Überführung durch die Kanäle notwendig? Jedenfalls hat das Schiff nun ein offenes Oberdeck.
Thomas Albert

Weitere Fotos:  POSEIDON  (1960) - Seitenansicht Steuerbord, schräg von achtern
Weitere Fotos: "POSEIDON" (1960) - Seitenansicht Steuerbord, schräg von achtern
Thomas Albert






Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.